Es fällt mir nun sehr schwer, unseren Michel offiziell aus meiner Zucht zu verabschieden.
Aber mit fast neun Jahren hat er seinen Ruhestand verdient, in dem er eigentlich schon seit einem Jahr ist. Ehrlichgesagt, ich bin mir gar nicht so sicher ob er das gut findet !!!
Irgendwann muss aber Schluss sein und Sohn Beppo hat bewiesen, das er auch so schönen Nachwuchs wie Michel zeugen kann.
Michel, mit seinem extremen Dickkopf aber auch seiner außergewöhnlich lieben, geduldsamen, würdevollen Art, ist für mich schon immer etwas Besonderes gewesen.
Ein Charakterhund ohnegleichen !!!!
Daher wird sein Button mit seinen schönen Bildern auch auf meiner Homepage bleiben.

Altdeutsche Mopszucht vom Odenwald - Mopswelpen

Leider ist es mir das erste mal passiert, das wunderschöne Nachwuchsmöpse sich nicht so entwickelt haben wie ich es mir gedacht hätte.
So ist der tolle chinchilla farbige Yeti einfach zu groß für mein Zuchtziel und meine Hündinnen geworden.
Was mich noch trauriger gemacht hat, das Gusti, eine ganz tolle Hündin, auf Grund ihrer nicht sehr guten Hüfte, leider nicht meine Zucht bereichern wird. Hier möchte ich einfach mal sagen, das all die Untersuchungen die wir Züchter machen, nie garantieren, das auch der Nachwuchs so super wird. So ist bei Gusti zum Beispiel bekannt, das Eltern, Großeltern, selbst schon Tanten und Cousinen die in der Zucht stehen, top Ergebnisse erzielt haben. Gusti wird bei guter Ernährung und Bewegung definitiv ein problemloses Leben führen können. Für die Zucht ist sie leider nicht geeignet. Für einen verantwortungsvollen Züchter ist dies sehr bitter.
Mein Traum,  der Mops in einem richtig dunklen apricot, ist somit vorerst gestorben..... wenn nicht......
...ja wenn mir da nicht der kleine Redford über den Weg gelaufen wäre.
 
Hier möchte ich vorstellen,
 
Redford vom Minzenbach, ein kleiner Rüde in einem wunderschönen dunklen apricot sable.

Danke liebe Gitte, das Du mir diesen kleinen Mann anvertraut hast !!!!

  • Altdeutsche Mopszucht vom Odenwald - Mopswelpen
  • Altdeutsche Mopszucht vom Odenwald - Mopswelpen

Bitte drücken Sie mir die Daumen, das Finie, Bessy und auch Redford später für tollen und gesunden Nachwuchs sorgen dürfen und werden !!!!

Unsere Jüngsten, die bisher gute Voraussetzungen für die spätere Zucht mitbringen.

Yosefine (Finie) vom Vogelsang

  • Altdeutsche Mopszucht vom Odenwald
  • Altdeutsche Mopszucht vom Odenwald

Bessy vom Odenwald

  • Altdeutsche Mopszucht vom Odenwald - Mopswelpen
  • Altdeutsche Mopszucht vom Odenwald - Mopswelpen

Wir haben unsere Jungs auf die degenerative Myelopathie, die alle Rassen betreffen kann, ( nachzulesen unter www.laboklin.de ) untersuchen lassen.
Das gute Ergebnis freut uns.
Michel, Sir Loriot Schneemann und Tolkien Tutnix haben ein intaktes Gen. Genotyp N/N
Beppo trägt eine Kopie des mutierten Gens, Genotyp N/DM, und wird somit nur mit mutations  freien Hündinnen, die wir vor einer Belegung testen lassen, verpaart.
Nachdem ich mit Laboklin telefonierte und mir gesagt wurde, das diese schreckliche Rückenmarkserkrankung bei Doppelträgern zwischen 60- 80 Prozent ausbricht und leider unheilbar ist,
war mir klar das hier vorher getestet werden muss, damit Schlimmes verhindert werden kann.

Altdeutsche Mopszucht vom Odenwald - Paula

Heute am 29.04.17 ist Paula 13 Jahre alt geworden.
Es ist unglaublich wie zäh und voller Lebenswillen mein altes Mädchen ist.
Vor zwei Tagen noch, bekam sie das erste mal in ihrem Leben einen schrecklichen Krampfanfall und ich dachte nun ist es vorbei.
Das ich Paula am Abend wieder lebend vom Tierarzt mit nach Hause bringen würde, hätte ich nie gedacht. Auch war ich mir anschließend nicht sicher ob ich sie nicht doch hätte gehen lassen sollen, denn sie war noch sehr verwirrt und schwach. Unglaublich wie liebevoll unser Rudel sie beleckt und aufgemuntert hat.
Und siehe da, am nächsten Morgen (Paula schläft natürlich bei mir) ist Paula aufgestanden als wäre nichts gewesen und scheint noch fröhlicher als vor dem Anfall.
Ich hoffe, das mein Stehaufmännchen Paula noch einige Zeit mit uns verbringen darf und wünsche ihr....
 
Alles Liebe und gute zum Geburtstag!!!

Es ist Sommer und wir genießen die Zeit mit unseren Hunden.
Alle Welpen sind ausgezogen, so dass wir uns ausschließlich um unser Rudel kümmern können.
Denn auch hier muss noch der Ein oder Andere erzogen werden. Aber hauptsächlich haben wir, ob in unserem Hof oder unserer Wiese, viel Spaß mit Groß und Klein.
Hier können sie toben und sich zwischendurch abkühlen. Die Spaziergänge im Wald fehlen natürlich auch nicht.
Hier ein paar Eindrücke von unseren Sommerfreuden.

 

Altdeutsche Mopszucht vom Odenwald - Mopswelpen
Amei... noch einmal Babys
Altdeutsche Mopszucht vom Odenwald - Mopswelpen
Asha und Bommel im Glück
Altdeutsche Mopszucht vom Odenwald - Mopswelpen
Beste Freunde
Altdeutsche Mopszucht vom Odenwald - Mopswelpen
Bommel
Altdeutsche Mopszucht vom Odenwald - Mopswelpen
Buddeln erlaubt
Die Abendsonne genießen
Einfach nur Dina
Foxie
Kitty im Pool
Lupa liebt Kamillenblüten
Lupa taucht ab
Lupa und Nouka
Paula mein altes Mädchen
Shari Pei
Trollja trollt sich gerne im Wasser
Valentina immer am Ball
Wo bleiben die Anderen?
Hier soll ich rein?
Gemeinsam baden
Zusammen Holz knabbern
Gefährlich!
Blumenpracht
Bei uns ist nur der Grill hinter Gittern



Mahlzeit
Schnarchnase
Gute Nacht

Züchter

Was ist das Schöne am Züchten???
Nicht nur die Tragezeit der Hündinnen, die Geburt, die Spannung was zum Vorschein kommt und die Aufzucht ist das Schöne am Züchten.
Nein, es sind auch die erwartungsvollen neuen Mopseltern die mir Mails mit Bildern ihrer gekauften Hundebetten, Spielsachen und dergleichen präsentieren und ihre Vorfreude über das zukünftige Mopsbaby kundtun.
Ich würde mir aber auch wünschen das die Interessenten, die uns schon besucht haben, mit welchen ich telefoniert habe, die auf meiner Welpenliste standen, die ich sofort nach den Geburten informiert habe, sich anders entschieden haben... warum auch immer... mir kurz Bescheid geben würden damit ein evtl. wieder freies Möppel die Chance auf ein anderes Zuhause hat und andere Interessenten auf das Möppel.
Vielen Dank!!!

Altdeutsche Mopszucht vom Odenwald - Was ist das schöne am Züchten?

Paula

Ich finde meine erste Hündin Paula hat unbedingt mal wieder ein paar Worte verdient.
Als hätte sie nicht genug in ihrem Leben durchgemacht, musste sie sich im Dezember 2010 erneut einer großen Operation unterziehen. Ein leichtes aber permanentes Hüsteln ließ sie mich zu meinem Tierarzt Dr. Michel bringen. Er erkannte sofort auf dem angefertigten Röntgenbild das etwas nicht in Ordnung sei und schickte uns in die Tierklinik nach Hofheim.
Auch dort erbrachten nochmaliges Röntgen und CT nur Vermutungen wie Tumor oder einen verdrehten Lungenlappen. Natürlich war für mich klar das Paula die sechste große Op in ihrem Leben überstehen musste.
Das Ergebnis: ein Teil der Lunge war einfach zusammengefallen, luftleer, und musste entfernt werden.
Unerklärlich wie so etwas passieren konnte.
Wir waren darauf eingestellt das Paula mehrere Tage in der Klinik verbringen musste, sollte sie diesen Eingriff überleben. Weit gefehlt... schon einen Tag nach der Op bat uns die Klinik Paula wieder abzuholen da sie wieder so "quirlig" sei.
Als wir dort ankamen wackelte uns Paula schon freudig entgegen.
Kaum zu glauben was so ein kleines Wesen einstecken kann.
Nun erfreut sie sich, zum Glück, weiterhin ihres Lebens und behauptet hier wunderbar ihren Platz mit dem Spitznamen "Kampf-Omi"

Altdeutsche Mopszucht vom Odenwald - Paula nach Ihrer OP
Paula nach Ihrer OP
Altdeutsche Mopszucht vom Odenwald - das ist Paula heute
das ist Paula heute

Hier an dieser Stelle möchte ich mich auch mal bei allen Tierärzten, insbesondere bei Herrn Dr. Michel, Frau Dr. Wende-Michel und dem Praxisteam, die immer für uns da sind, bedanken!!!

Alle Texte und Bilder unterliegen dem Urheberrecht und dürfen weder kopiert noch verlinkt werden.